March 18, 2022

Wie kann man Design Thinking mit Scrum kombinieren? ūüá©ūüá™

In Scrum soll ein verwendbares Increment und in Design Thinking sollen nur Prototypen erstellt werden. Wie kann das trotzdem zusammen passen? 

Dazu betrachten wir zunächst grundlegende Prinzipien und schlussfolgern dann, wie mögliche Kombinationen aussehen. 

Prinzipien f√ľr Scrum und Design Thinking

  • Scrum ist ein Rahmenwerk, das Teams hilft,¬†durch adaptive L√∂sungen f√ľr komplexe Probleme Wert zu generieren. Dazu arbeiten die Teams in Sprints mit einer festen L√§nge von einem Monat¬†oder weniger um Ideen in Wert umzuwandeln.Iterationen In jedem Sprint erstellt das Scrum Team mindestens ein verwendbares Increment, das das Scrum Team n√§her zu ihrem n√§chsten strategischen Ziel bringt. Die Formulierung verwendbares Increment ist vielleicht nicht f√ľr jeden intuitiv. Hier geht es darum Funktionalit√§ten zu schaffen, die Benutzer:innen ausprobieren und einsetzen k√∂nnen.¬†
     
  • Design Thinking¬†ist eine benutzerzentrierte Methode zur kreativen Probleml√∂sung. Design ThinkingIm Zentrum der Methode¬†steht der sogenannte "Double Diamond" wie auf der Abbildung¬†dargestellt.¬†Wir befassen ¬†uns zuerst intensiv mit der Frage, welches Problem ist es Wert ist, gel√∂st zu werden. Im Gegensatz zum rein analytischen Vorgehen, divergieren wir zun√§chst im Problem Space und generieren jede Menge Daten¬†um unsere Zielgruppe und ihre Probleme besser zu verstehen. Schliesslich konvergieren wir und formulieren das zu l√∂sende Problem auf Basis der neuen Erkenntnisse. Analog divergieren wir dann im Solution Space und generieren jede Menge Ideen und Prototypen f√ľr m√∂glichen L√∂sungen, um schlu√üendlich basierend auf den Ergebnissen von Experimenten¬†wieder zu konvergieren. Am Ende des Double Diamonds haben wir einen oder mehrere getestete¬†Prototypen.¬†

Schlussfolgerungen

Man kann die¬†Design Thinking Methode nutzen um in einer Stunde, an einem Tag,¬†in einer Woche, in einem Monat oder √ľber mehrere Monate Prototypen zu erstellen und zu testen. Das heisst, man k√∂nnte Design Thinking f√ľr

  1. einzelne kleine Product- Backlog-Einträge in sehr kurzen Zyklen einsetzen oder
  2. f√ľr¬†sehr grosse¬†Product- Backlog-Eintr√§ge¬†in l√§ngeren Zyklen

Double Diamond within a part of a Sprint Im ersten Fall k√∂nnte man den Double Diamond in einem Teil des Sprints komplett durchlaufen, und dann kann man immer noch ein verwendbares Increment erstellen. Dieser Ansatz wird in der Praxis oft gew√§hlt, wenn man schon eine solide Grundfunktionalit√§t f√ľr ein Produkt erreicht hat.¬†

Dual TrackIm zweiten Fall k√∂nnte es so aussehen, dass man parallel Funktionalit√§t implementiert, w√§hrend man gleichzeitig den Double Diamond √ľber mehrere Sprints zum Entdecken (Discovery) von neuen L√∂sungen durchl√§uft.¬†Jeff Patton hat f√ľr dieses Vorgehen den Begriff Dual Track Development¬†gepr√§gt.¬†¬†

Beides sind valide Vorgehensweisen, um Scrum und Design Thinking in der praktischen Arbeit zu kombinieren. 

Damit kann Design Thinking in die Liste der komplement√§ren Praktiken f√ľr Scrum aufgenommen werden:¬†

Komplementäre Praktiken

Call to Action

Wer lernen m√∂chte wie eine Product Owner:in effektiv in dieser komplexen Landschaft navigiert, f√ľr den ist das folgende Training ideal:¬†

Professional Scrum Product Owner 

In diesem Training wird Scrum sowie eine F√ľlle von komplement√§ren¬†Produktmanagement-Praktiken und praxiserprobte agile Techniken im Detail reflektiert, um es auf die eigene Praxis anzuwenden.